Nominiert

Sehr erfreut! Rolletts Blog ist schon wieder nominiert – und zwar für den “Smeil 2017″. Als einziger Immobilienblog, wenn ich mich nicht verschaut habe. Mehr hier.smeil_nominiert_2017

Neues Proptech für Investoren

immo insights ist an den Start gegangen. Das Portal richtet sich an kleine bis mittlere Investoren. Es ermittelt automatisch Kaufpreisfaktor und Eigenkapitalrendite, …

Verrückter Makler & gestohlener Sand

Kennen Sie das Magazin mare? Ich lege Ihnen jedenfalls die aktuelle Ausgabe ans Herz – wegen der Immobiliengeschichten darin.

MareEine 13seitige Geschichte erzählt etwa über die weltweite Sandmafia. Sie setzt jährlich rund 70 Mrd. Euro um, genug um neugierige Journalisten zu töten. Der Abbau vernichtet ganze Küstenabschnitte. Der Sand wird für die Erweiterung der Städte – für den Zement – gebraucht. Auch das ist also Urbanisierung.

Eine andere, deutlich heiterere Geschichte: Auf gut 15 Seiten wird ein durchgeknallter Immobilienmakler porträtiert, ein Rockstar, ein Freak, ein genialer Geschäftsmann. Er vercheckt die teueresten Luxusimmobilien in Florida.

mare ist im gut sortierten Fachhandel, also bei Morawa oder Thalia erhältlich und ein sehr gut gemachtes Magazin, das das Thema “Meer” breit interpretiert und toll aufbereitet.

Virtuell wohnen und urlauben

SIGNA_Living_RoomNeues aus der virtuellen Welt: Die Signa hat ein Gassenlokal eingerichtet, in dem man sich mit Augmented Reality von ihr vertriebene Immobilien ansehen kann. Showroom neu interpretiert. Dass das virtuelle Besichtigen schon recht gut klappt, zeigt auch eine Neuerung aus dem Tourismusbereich. Die Marriott-Gruppe hat Promotion-Kabinen entwickelt, in denen man sich auf Klick in eine Destination „beamen“ lassen kann – Temperatur, Luft, Geruch und Klang und Geruch werden simuliert. Nicht nur Dschungel und Sandstrand lassen sich so schnell mal virtuell erfahren, auch die Hotelzimmer kann man vorab testen.

Foto: Signa

Handbücher für Retail-Mieter

HandbuecherDie Hamburger ECE hat zwei weitere Handbücher zur Umsetzung nachhaltiger Maßnahmen in Einkaufszentren veröffentlicht. Dazu zählt zum einen das Handbuch „Bauprodukte im Mieterausbau“. Der Leitfaden, der sich in erster Linie an Mieterpartner in Einkaufszentren richtet, wurde erstmals auf dem Retail Meeting der ECE am 12. Juli 2017 in Hamburg der Öffentlichkeit vorgestellt. Das zweite neue Handbuch beschäftigt sich mit dem Thema Elektromobilität. Die Hanbücher können hier herunter geladen werden.

Über 500 Mio. Euro für ICON

Johannes_HysekFür mehrere Allianz Gesellschaften hat Allianz Real Estate nun also zu 100 Prozent das Landmark-Büroprojekt “THE ICON VIENNA” am neuen Wiener Hauptbahnhof erworben. Zu den Investoren gehören unter anderem die Allianz Lebensversicherungs-AG und die österreichische Allianz Elementar Versicherungs-AG. Verkäuferin ist die SIGNA Development Selection AG. Das Investitionsvolumen beträgt über 500 Millionen Euro.

Die Allianz wurde bei diesem Forward-Deal rechtlich von CMS Deutschland (Federführung) sowie CMS in Österreich (im Bild: Johannes Hysek, Lead Partner CMS in Österreich) und Luxemburg bei der Strukturierung, den Vertragsverhandlungen, der Due Diligence, im Kartellrecht sowie zu regulatorischen Themen beraten. CMS berät die Allianz regelmäßig bei Immobilientransaktionen, zuletzt beim Verkauf des Immobilienportfolios Cloud 9 an Patrizia sowie bei der Akquisition der Projektentwicklung Kap West in München von der OFB.

Stimmen Sie ab! Wählen Sie die beliebtesten Serviced Apartments

IMG_5451Es ist soweit: Die SO!APART-Awards werden im Herbst vergeben, jetzt kann das Publikum abstimmen. Denn neben den vier Kategorien, in denen jedes Jahr eine Fachjury die Sieger kürt, stehen alle Bewerber auch auf der Liste für die Awards „Das beliebteste Kleine“ und „Das beliebteste Große“, über die Gäste, Fans und Freunde im großen Online-Voting entscheiden.

Deadline für die Stimmabgabe zum Publikumspreis ist der 15. September 2017. Bis dahin kann jeder Nutzer pro Kategorie einmalig seine Stimme für seinen Favoriten abgeben. Alles zum Preis finden Sie hier.

Die SO!APART ist das Branchentreffen der deutschsprachigen Apartmentwelt und findet am 22. und 23. November 2017 in Berlin statt. Weitere Informationen zum Programm und zu den SO!APART-Awards sowie Tickets unter www.so-apart.de.

Foto: Julia Baumgart – SO!APART 2016

Mountainbiken in Wien – erstes urbanes Trail Center

Das ist mal Stadtentwicklung der anderen Art: In Wien wurde gestern, am 30. Juni, der erste urbane Mountainbike-Trail-Park eröffnet.

2032_HOHEWANDWIESE_LOGO_www

Bei Mountainbike denkt man wohl nicht sofort an die österreichische Bundeshauptstadt. Doch die Bike-Branche ist sich einig: Städte sind die Brutzentren des Berg-Radln. Und daher macht der neue Park im Westen Wiens absolut Sinn.

Ausgangspunkt ist die Hohe Wand Wiese, wo es eine lässige Infrastruktur, gute Burger, Liegestühle, Sandkiste und natürlich die Sommerrodelbahn gibt. Von hier aus können sich Mountainbiker entweder gemütlich über die Forststraße oder über die neu angelegte Uphill Line mit eigener Muskelkraft hinaufschrauben, bis kurz unterhalb der Mostalm. Oben angekommen stehen drei Abfahrten zu Auswahl, der Flow-Trail ist auch für Kinder (ab 6 Jahren) und Anfänger geeignet, weil er auch mit wenig Geschwindigkeit machbar ist. Die Enduro Line hingegen wartet mit naturbelassenen Wurzelwerk und steinigen Flächen auf. Alle Lines gibt es hier im Überblick.

026_Fotor

Angebot für Kinder und Touristen

Angezogen werden also nicht nur Profis, sondern auch Familien und Touristen. Für umliegende Beherbergungsbetriebe werden gerade Packages ausgearbeitet – im Trailcenter gibt es eine Niederlassung von bikestore.cc und man kann beste Bikes und Ausrüstung ausleihen (und schon im Vorfeld reservieren), Service und Werkstätte stehen zur Verfügung, Guides sind buchbar, auch Trainings werden angeboten. Für Kinder gibt es einen Zauberteppich und einen Mini-Trail, um ein Gefühl für das Rad zu entwickeln. Die Kooperation mit Saalbach-Hinterglemm wirkt da ein wenig komisch. Macht aber Sinn, denn wer in der Stadt regelmäßig den Trails fröhnt, der wird auch gerne mal in die richtigen Berge fahren.

027_FotorAlles in allem also ein geniale Sache. Auch weil die Mountainbiker-Ströme gelenkt werden. Die Biospärenpark, in dessen Gebiet sich das Center befindet, ist auch happy. Wenn es da entsprechende Angebote gibt, werden auch Fahrverbote etc. andernorts eingehalten.

Weitere Trails in Planung

Das Projekt wird ausschließlich vom Mountainbike Verein Hohe Wand Wiese betrieben. Er hat das Gelände von der Stadt Wien gepachtet. Förderungen bezieht der Verein derzeit keine. Über die Sommersaison 2016 zeigte sich der Verein glücklich, geschätzte 80.000 Leute benutzten die Sommerrodelbahn.

Weitere Mountainbike-Strecken im ganzen Wienerwald arbeitet der Verein übrigens gemeinsam mit der Stadt Wien, dem Land Niederösterreich und den Bundesforsten aus. Ziel sind moderne Trails, die die FahrerInnen zufrieden stellen und andere Wege für Wanderer etc. frei machen bzw. die Umwelt nicht belasten.

026_Fotor

Weitere Einträge laden 843 weitere vorhanden