Mikrologistik dank Kooperation

Problem: Egal ob Fahrstuhl oder Kühlanlage, wegen irgendetwas funktioniert das Klump immer wieder nicht richtig. Also muss es repariert werden, bloß werden Ersatzteile meist nicht dort gelagert, wo sie gebraucht werden. Ist der Hersteller auch für den Service verantwortlich, befindet sich das unternehmenseigene Lager oft auch kilometerweit vom Standort der Anlage entfernt oder der Techniker vor Ort ist ein Servicepartner ohne eigene Lagerinfrastruktur und hat somit keine Möglichkeit, die Ersatzteile entgegenzunehmen.

Lösung: Storebox und WorkHeld kooperieren und bieten für so einen Fall eine Komplettlösung an. WorkHeld hat sich auf die Digitalisierung von Montage-, Service- und Instandhaltungsprozessen spezialisiert und deckt den gesamten Materialmanagement-Prozess digital ab. Das beinhaltet die Ersatzteilbestellung, die Bestellfreigabe, bis hin zur Dokumentation des Ersatzteilverbrauchs. Die Logistiklösung zur Abwicklung und Zustellung der Ersatzteile in Kundennähe bietet wiederum Storebox. Diese bieten eine Lagerinfrastruktur in rund 30 Städten in der DACH-Region mit über 100 Standorten an.

Gscheit.

Foto: Storebox