FM: Unternehmen investieren stärker in Umweltschutzmaßnahmen

Klimaschutz und Umweltfreundlichkeit sind inzwischen ein wesentlicher Bestandteil des Facility Managements. Nicht zuletzt die verstärkte mediale Aufmerksamkeit hat bei zwei Dritteln der FM-Fachabteilungen zu einer höheren Priorität geführt. Mehr als die Hälfte der befragten Unternehmen sieht inzwischen einen Mehrwert in ökologischen Facility Services. Ein Drittel plant ein festes Budget für Umweltschutzmaßnahmen ein. Neben Personalmangel und Digitalisierung gehören Umwelt- und Klimaschutz inzwischen zu den wichtigsten Themen im Markt.

Das sind Ergebnisse der aktuellen Lünendonk-Studie 2020 „Facility Management in Deutschland – Eine Analyse des Facility-Management-Marktes aus Nutzersicht“, für die 173 Auftraggeber analysiert wurden. Die Studie wurde nach 2018 und 2019 bereits zum dritten Mal durchgeführt. Sie ermöglicht damit erstmals belastbare Ableitungen zu Entwicklungen. Die Studie wurde mit freundlicher Unterstützung der Brancheninitiative „Facility Management – die Möglichmacher“ Anfang 2020 durchgeführt und steht ab sofort unter fm-die-moeglichmacher.de zum kostenfreien Download bereit. Sie erscheint anlässlich der Servparc, die in diesem Jahr als digitales Event stattfindet.