Das erste Landzinshaus

Witzige Idee, das Zinshaus aufs Land zu übersetzen. Am 19. Februar 2020 wird im niederösterreichischen Mitterndorf an der Fischa von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Hans Peter Haselsteiner das erste Landzinshaus eröffnet. Elf Wohneinheiten sind es geworden, errichtet in modularer Holzbauweise. Richtig, wer jetzt Lukas Lang Building Technologies dahinter vermutet.

„Wir bieten standardisierte, öko-zertifizierte und industrielle Fertigung im Baukastensystem“, lautet das Credo auf der Website.

Landzinshäuser sollen demgemäß hochindustrialisiert gefertigte Mehrfamilienhäuser mit dichter Verbauung und verlässlicher Wohnqualität sein, zwischen fünf und neun Einheiten haben, für Investoren attraktiv sein, aber für Mieter ebenso leistbar.