400 Millionen für “ohne Makler”

Den Makler umgehen? Opendoor sagt: Ja! Die US-Plattform macht sich nichts aus den „Agents“ und schickt gleich nach der Eingabe der Adresse eines Abgebers ein Angebot für die entsprechende Immobilie. Mögliche Reparaturen am Haus oder der Wohnung führt es selbst durch. Und verkauft es an Interessenten, die ebenfalls einen ganz simplen Prozess durchlaufen. Gut so, dachte sich SoftBank und investierte im Herbst 400 Millionen US-Dollar. Der Unternehmenswert wird auf 3,8 Milliarden US-Dollar geschätzt.

Bildschirmfoto 2019-02-19 um 20.20.10