Comeback von CEE und SEE

RO_Bukarest_THE_MARK_c_S_IMMO_02_kleinAus den CEE-Ländern hört man ja relativ wenig – obwohl das Immobiliengeschäft dort gut läuft. Die S Immo etwa ist mit dem Bukarester Büroprojekt The Mark ausgesprochen zufrieden – 75 Prozent sind bereits an namhafte Unternehmen (darunter klingende Namen wie Deloitte, Starbucks, WPP) vermietet, das Gebäude selbst befindet sich aktuell noch in Bau.

Als Expansionschance hat auch Go Asset die CEE und vor allem die SEE-Länder identifiziert. Hier gebe es noch einiges an Entwicklungspotenzial, meinte Go Asset-Geschäftsführer Andreas Liebsch auf der EXPO REAL, weshalb ihm auch egal war, ob es nun irgendwo einen neuen Logistik-Rekordwert gibt, oder nicht. “Die Logistik bleibt ein enormer Trend. Während alle auf die Trendmärkte blicken, entwickeln wir in SEE und CEE die Produkte von morgen“, so Liebsch.

Foto: S Immo AG