Auf zur MIPIM

Marina-One--SingaporeEs geht wieder los – die Créme de la Créme der Immobilienwirtschaft pilgert an die Cote d’Azure, um sich dort zu treffen, Deals anzubahnen, weiter zu entwickeln oder einfach um den Austausch zu pflegen. Wenig überraschend stehen heuer Proptechs im Mittelpunkt. Aber auch Afrika wird so stark wie noch nie thematisiert werden. „Afrika – der Urbanisierungseffekt“ befasst sich mit der Frage, wie Investoren das Ausmaß und die Natur der Nachfrage nach Immobilien in einem dermaßen heterogenen Kontinent, auf dem im Jahr 2050 die Hälfte der Weltbevölkerung leben wird, abschätzen können. Die meisten Österreicher werden sich wieder um den von PiaPink organisierten Austria-Stand tummeln. Er ist seit Jahren der zentrale Anlaufpunkt – leider wie immer mit kaum öffentlicher Beiteiligung bzw. politischer Repräsentanten.