Mountainbiken in Wien – erstes urbanes Trail Center

Das ist mal Stadtentwicklung der anderen Art: In Wien wurde gestern, am 30. Juni, der erste urbane Mountainbike-Trail-Park eröffnet.

2032_HOHEWANDWIESE_LOGO_www

Bei Mountainbike denkt man wohl nicht sofort an die österreichische Bundeshauptstadt. Doch die Bike-Branche ist sich einig: Städte sind die Brutzentren des Berg-Radln. Und daher macht der neue Park im Westen Wiens absolut Sinn.

Ausgangspunkt ist die Hohe Wand Wiese, wo es eine lässige Infrastruktur, gute Burger, Liegestühle, Sandkiste und natürlich die Sommerrodelbahn gibt. Von hier aus können sich Mountainbiker entweder gemütlich über die Forststraße oder über die neu angelegte Uphill Line mit eigener Muskelkraft hinaufschrauben, bis kurz unterhalb der Mostalm. Oben angekommen stehen drei Abfahrten zu Auswahl, der Flow-Trail ist auch für Kinder (ab 6 Jahren) und Anfänger geeignet, weil er auch mit wenig Geschwindigkeit machbar ist. Die Enduro Line hingegen wartet mit naturbelassenen Wurzelwerk und steinigen Flächen auf. Alle Lines gibt es hier im Überblick.

026_Fotor

Angebot für Kinder und Touristen

Angezogen werden also nicht nur Profis, sondern auch Familien und Touristen. Für umliegende Beherbergungsbetriebe werden gerade Packages ausgearbeitet – im Trailcenter gibt es eine Niederlassung von bikestore.cc und man kann beste Bikes und Ausrüstung ausleihen (und schon im Vorfeld reservieren), Service und Werkstätte stehen zur Verfügung, Guides sind buchbar, auch Trainings werden angeboten. Für Kinder gibt es einen Zauberteppich und einen Mini-Trail, um ein Gefühl für das Rad zu entwickeln. Die Kooperation mit Saalbach-Hinterglemm wirkt da ein wenig komisch. Macht aber Sinn, denn wer in der Stadt regelmäßig den Trails fröhnt, der wird auch gerne mal in die richtigen Berge fahren.

027_FotorAlles in allem also ein geniale Sache. Auch weil die Mountainbiker-Ströme gelenkt werden. Die Biospärenpark, in dessen Gebiet sich das Center befindet, ist auch happy. Wenn es da entsprechende Angebote gibt, werden auch Fahrverbote etc. andernorts eingehalten.

Weitere Trails in Planung

Das Projekt wird ausschließlich vom Mountainbike Verein Hohe Wand Wiese betrieben. Er hat das Gelände von der Stadt Wien gepachtet. Förderungen bezieht der Verein derzeit keine. Über die Sommersaison 2016 zeigte sich der Verein glücklich, geschätzte 80.000 Leute benutzten die Sommerrodelbahn.

Weitere Mountainbike-Strecken im ganzen Wienerwald arbeitet der Verein übrigens gemeinsam mit der Stadt Wien, dem Land Niederösterreich und den Bundesforsten aus. Ziel sind moderne Trails, die die FahrerInnen zufrieden stellen und andere Wege für Wanderer etc. frei machen bzw. die Umwelt nicht belasten.

026_Fotor