Keine Entspannung auf dem deutschen Immobilienmarkt in Sicht

Die dynamische Preisentwicklung auf dem deutschen Immobilienmarkt wird sich auch im Jahr 2017 fortsetzen, glauben die deutschen Landesbausparkassen (LBS) aufgrund einer aktuellen Umfrage unter 600 Immobilienmarktexperten. Bis zum Jahresende dürfte es demnach zu Preisanstiege zwischen 3 und 5 Prozent kommen.

„Trotz der inzwischen angesprungenen Neubautätigkeit, die perspektivisch eine gewisse Entlastung verspricht, und der in Ballungsräumen bereits erreichten hohen Preisniveaus sehen wir für den Wohnungsmarkt noch keine Beruhigung. Vielmehr müssen sich die Bundesbürger auf Preissteigerungen einstellen, die deutlich über der allgemeinen Teuerungsrate liegen“

resümierte LBS-Verbandsdirektor Axel Guthmann heute bei der Vorstellung der LBS-Analyse „Markt für Wohnimmobilien 2017“ in Berlin.