Offene Fonds: Verkäufe unter Buchwerten

VerlustAlso arg ist das schon. Wie kann eigentlich noch jemand in Immobilien-/Investments vertrauen. Die IVG galt z.B. als sehr solides Unternehmen. Und die offenen Fonds in Deutschland – sie waren spießig, weil so risikolos. Jetzt werden viele von ihnen abgewickelt, wurscht, weil das Management hat seine Fees eh eingestreift und tut dies wahrscheinlich immer noch. Die Anleger schauen durch die Finger.

Wenig überraschend schaffen sie es nicht einmal die Objekte ordentlich zu verkaufen. 2013 hat sich das Verhältnis zwischen erzielten Verkaufspreisen und Buchwerten wild verschlechtert, Abschläge von 13 % seien der Durchschnitt, ergab eine aktuelle Untersuchung. Am Schlimmsten war es in Benelux und Südeuropa, da waren die Verkaufspreise um 20 % unter dem Buchwert.