dayli-Standorte uninteressant

Hut ab, der Berater RegioConsult reagiert wieder mal ratzfatz auf aktuelle Entwicklungen. In einer Aussendung von heute urteilt er:

Nur rund ein Drittel der 780 dayli-Standorte für den Handel interessant!

Weiters heißt es in dem Statement: „Mit seinen circa 780 Standorten ist dayli nach wie vor jener Drogeriehändler mit der stärksten Präsenz in Österreich. Nach Marktanteilen für 2012 nahm die Kette den vierten Platz nach Bipa, dm und Müller ein. Das Filialnetz von dayli inklusive der seit Ende 2012 zugesperrten Geschäfte weist eine Gesamtfläche von circa 120.000 m² auf. Angesichts der Turbulenzen im Hause dayli drängt sich nun die Frage auf, was mit den Standorten passieren wird.“ Für den Einzelhandel komme nur maximal ein Drittel dieser Geschäfte in Frage, analysiert DI Michael Oberweger, Leiter Consulting bei RegioPlan.